In meiner kleinen Fischräucherei…

DSCI0001

… habe ich ein paar Salzheringe mit ausgezeichnetem Ergebnis geräuchert. Das Rezept ist eine leichte Abwandlung von einem modernen Blekinge-Rezept aus dem Buch „Sveriges nya landskapsrätter“. Mit Schwedenpunschgelee, Pumpernickelkrümeln und Preiselbeeren. Ganz toll ohne Firlefanz! Hier geht es zum Rezept.

Advertisements

Klassische Mandeltorte

DSCI0001

Als ich diese Torte zum ersten Mal in den 80-ern in einem Café in Göteborg zu mir nahm, fand ich sie genial. Damals glaubte ich noch, dass in den schwedischen Cafés selbst gebackenes serviert wurde, und deutete an, dass ich das Rezept gerne hätte. Der Kassierer meinte daraufhin: Geheimrezept.

Höchstwahrscheinlich ging es um diesen Klassiker, die Zuleikatorte. Sie wird in Deutschland auch Schwedische Mandeltorte genannt und ist manchmal in der Tiefkühltruhe zu finden. Seitdem ich mitbekommen habe, dass die Firma, die diese Torte herstellt, für die Halal-Zertifizierung an eine undurchsichtige Organisation Gebühren bezahlt, vermeide ich ihre Produkte zu kaufen. Wer weiß, wozu das Geld verwendet wird. (Leider gibt es auch andere Lizenzen, mit denen man Organisationen unterstützt, oft ohne es zu wollen. Ich war ziemlich Baff, als ich mitbekommen habe, dass in Schweden die Gewerkschaften und die Landeskirche die Lizenzgebühren für die Fair-Trade-Marke einsacken, und herzlich wenig in die 3. Welt fließt. Noch ein Link. Hier antwortet die Organisation auf diese Info. – Alle Links auf Schwedisch – Weiß nicht, wie das in Deutschland läuft – kaufe aber sehr gerne Fair Trade in der Hoffnung, dass es den Bauern der 3. Welt zugute kommt.)

Jedenfalls ist es nicht schwer, diese Torte nachzubacken. Hier geht es zum Rezept.

Malmöfalafel mit gegrilltem Eisbergssalat

DSCI0004

In Malmö wurden die Altschonischen Gerichte, wie Svartsoppa (Blutsuppe) und Spettekaka (Kuchen am Spieß gebacken) durch Falafel und Kebab ersetzt. Hier habe ich mich wieder mal an die Malmöfalafel gewagt (im Internet gibt es genug Falafelrezepte, aber man sollte keine gekochten Kichererbsen, womöglich aus der Dose, nehmen, sondern die nur eingeweichten Kichererbsen mit Gewürzen in der Küchenmaschine zerkleinern und dann frittieren). Im Hintergrund noch meine schicke Schwedenschale mit Salat. Die Roten Zwiebel befinden sich in Skåne (Schonen) und die Tomaten gehen bis nach Lappland hoch. Dazu Pitabrot und eine Knoblauchsoße mit Yoghurt, Schmand, Mayo und Chilisauce.

Im Vordergrund etwas ganz anderes. Der Küchenmeister von Görvälns slott, Stefan Ekengren, empfiehlt sehr, dass man Eisbergssalat grillt. Also habe ich einen Versuch gewagt. Olivenöl und Flockensalz über die zwei Scheiben (mehr bekommt man nicht von einem Salatkopf, da man die Wurzel noch zum Zusammenhalten braucht – der Rest wird ganz normal als Salat gegessen) tropfen bzw. streuen und den Salat von beiden Seiten grillen. Ist völlig OK als Beilage.

Herzen zum Valentinstag!

DSCI0001

Ausnahmsweise ein Rezept sehr rechtzeitig! Aber ganz unter uns, die Förmchen habe ich schon letztes Jahr im Second-Hand-Shop für 10 Kronen erstanden, bin aber erst jetzt dazugekommen, diese gefüllten Vanilleherzen zu backen. Ich weiß noch, dass meine Oma sie gebacken hat, und dass ich sie voll lecker fand. Mehrere Jahrzehnte später stoßen sie auch in meiner Familie auf große Begeisterung. Hier geht es zum Rezept.

Backe, backe Bullar…

DSCI0001

… oder vielleicht ein schwedischer Bäckerreim: „Bagare Bengtsson bor bakom berget, bakar bara brända bullar“ (Bäcker Bengtsson, wohnt hinter dem Berg, backt nur verbrannte Teilchen). Man muss natürlich aufpassen, dass nichts anbrennt… Bin noch nicht so weit, dass ich das traditionelle Faschingsgebäck (das man streng genommen spätestens ab Faschingsdienstag die ganze Fastenzeit hindurch isst) backe. Aber ich hatte Hefe im Haus und zudem jede Menge Quittenmus, den ich für dieses „Apfelrezept“ genommen habe – also habe ich am Wochenende gefüllte Frühstücksteilchen gebacken. Auch lecker, aber weniger glamorös.

Hier geht es zum Rezept.