Kalbsfleisch ganz klassisch

P5240012

Es wurde wieder mal Zeit für einen Klassiker. Süß-sauer und Dill, so etwa schmeckt wirklich schwedisch. Hier habe ich Kalbsschulter gekocht. Das Fleisch wurde schön zart und die Farben passen sogar zur Jahreszeit. Hier geht es zum Rezept. Ich wünsche Euch einen guten Appetit!

 

 

Advertisements

Hühner- und Topinambursuppe

P5170008

Dieses Rezept vom Sternenrestaurant Edsbacken wollte ich schon lange nachkochen. Aber ich hätte nicht gedacht, dass ich so schnell die Gelegenheit dazu haben würde. Topinambur ist nämlich ein Wintergemüse. Bloß habe ich welche beim Jäten im Garten aufgegraben…

Das Rezept habe ich aus einem Kochbuch vom Flohmarkt, aber dann ziemlich herumgebastelt. Beim Kochen habe ich wirklich versucht, das Originalrezept zu befolgen, aber irgendwie kam ich ins Schleudern, weil das Verfahren nicht das Wahre war. In den 80-ern hatte man in Schweden nicht mehr die Kochkenntnisse von früher, und noch nicht das Rad/die Kochkunst neu erfunden. Da sieht man, wie gut das duale System in Deutschland ist, das Fachkenntnisse weitergibt an die nächste Generation. (Das Restaurantessen war vielleicht mancherorts ziemlich langweilig auch in Deutschland in den 80-ern, aber wenigstens konnte man noch Suppen fachgerecht kochen.) Heute gibt es wieder wirklich gut ausgebildete Köche in Schweden, wenn man sie nur finden würde (sie hocken alle in der Großstadt und wir Landeier sind auf Kebab/Pizzabuden angewiesen). Hier ist das Rezept, wie ich es das nächste Mal machen würde.

Graved Fisch über Nacht

P5150002

Ist er nicht schön, der gaaanz frische Röding? Er ist vielleicht nicht sehr rot, da es sich um einen Bachsaibling rührt. Den habe ich (filetiert) mit Salz, Zucker, Piment und Dill eingerieben und über Nacht kühl gelegt (graved). Graved Fisch kann man nicht nur so mit Senfsauce essen, sondern auch leicht angebraten (halstrad), sehr klassisch. Nun habe ich auch ein Rezept gefunden (im Kockarnas kokbok), wo der Saibling stattdessen gekocht und mit einer schönen Weißweinsauce serviert wurde. Die Sauce habe ich etwas abgeändert. Hier geht es zum Rezept.