Beerengrütze

Beerengrütze, wie rote Grütze, je nach dem was man für Beeren oder Obst im Garten hat, war wenigstens früher mal die übliche Nachspeise in schwedischen Familien. In den 90. waren dann fertige Saftgrützen (garantiert ohne Beeren) aus dem Tetrapak der Renner. Ich habe den Eindruck, heutzutage sind einfache Nachtische abgeschafft und dafür werden immer öfter Kalorienbomben zum Kaffee serviert. Lotta, die weibliche Darstellerin in Historieätarna (siehe Youtube), wundert sich in der Sendung zum Essen in den 70., dass es ganz normal war, Erwachsenen eine Hagebuttensuppe zu servieren.

Beerengrütze

Hier geht es zum Rezept.

Solöga – Sonnenauge

Solöga

 

Hier geht es zum Rezept. Das Sonnenauge oder das Vogelnest, wie manche sagen, macht viel her und ist ein schwedischer Klassiker. Man braucht nicht mal einen Herd, um diese Vorspeise zu machen. Alles was erforderlich ist, sind ein paar Gläser mit den eingelegten Zutaten, ein Ei, etwas Petersilie und Zitrone; ein Messer und ein Schneidebrett. Guten Appetit!