Eilmeldung: Heute Waffeln backen!

Heute ist es genau 9 Monate bis Weihnachten! An diesem Tag vor 2000 Jahren oder so kam der Engel Gabriel zu Maria und verkündete, dass sie auserwählt war. Es ist der Tag Unserer Frau – Vår Frudagen – was fast so klingt wie Våffeldagen – Waffeltag. Daher wird in ganz Schweden am 25. März Waffeln gebacken und gegessen. Auch die schwedische evangelische Kirche feiert diesen Marientag – mit oder ohne Waffeln im Gottesdienst. Also nichts wie los! Auf die Plätze, backen, esst!

Hier gibt es Waffelrezepte.

Advertisements

Jansson einmal vegan / vegetarisch und ein nicht vegetarisches Rezept

Die vegetarische Variante von Janssons Versuchung habe ich gestern ausprobiert. Sie ist echt richtig gut und eine wirkliche Alternative zum Beispiel auf dem Buffet. Mit Hafersahne, wie im Originalrezept, wäre sie sogar vegan. Aber ich hatte nur normale Sahne im Haus. Hier geht es zum Rezept. Der Sellerieauflauf schmeckt erstaunlich viel nach Jansson, ganz ohne Fisch.

Dann hatte ich noch eine klitzekleine Tüte Blut im Gefrierschrank und habe daraus Blutplätzchen von Anno 1920 gemacht, allerdings nur 1/10 vom Rezept. Ganz gut und mit wenig Aufwand gemacht.

Sonntagsmittag wie bei der Oma

Der Rinderbraten nennt sich sogar Schloss- oder Herrenhofbraten, damit man richtig spürt wie fein er ist. Abgeschmeckt wird er mit Appetitsild (den findet man mit etwas Glück in kleinen Döschen im Kühlregal – ich hoffe es war ein einmaliger Ausrutscher von der Firma Lysell, dass der Ansjovis diesmal so groß geraten war, normalerweise sind die Fischfilet ganz dünn und klein und schmelzen bei der Zubereitung), Zuckerrübensirup und Essig. Dazu gibt es Gelee und klassischen Gurkensalat, genau wie bei der Oma. Hier geht es zum Rezept. Die übrigen Kartoffel- und Gemüsebeilagen sucht man sich aus, je nach Wunsch.

Hallands neue Landschaftsgericht

Dieses Gericht habe ich schon mal vorgestellt. Kabeljau mit Räucherlachs und Meerrettich, Grünkohlküchlein /- plätzchen mit Forellenkaviar, Sauce und Kapü. Vor allem die Grünkohlküchlein machen was her. Fisch und Grünkohl garen langsam vor sich hin im Ofen. Derweil kochen die Kartoffeln auf dem Herd und man hat beide Hände frei für eine einfache Fischsauce. Gar nicht kompliziert. Zum Rezept geht es hier.

Ein Schritt nach vorn, ein Schritt zurück…

… so geht es, wenn ich den Gefrierschrank entrümpeln will. 6 Eiweiß habe in einer Tupperdose gesammelt und daraus das Småländische Gebäck Budapestrolle (!) gemacht (allerdings mit Mandeln statt Nüssen, und daher noch etwas verträglicher für Allergiker – soweit ich sehe, kommt die Budapestrolle ohne Gluten aus). Aber ich habe den Boden durchgeschnitten und die eine Hälfte wieder eingefroren, was natürlich wieder mehr Platz einnimmt als ein paar Eiweiß. Ganz ehrlich ist aber der Geschmack mit Nüssen viel kräftiger. Mit Haselnüssen bleibt man auch bei den schwedischen Rohwaren. Walnüsse wären vielleicht einen Versuch wert; die wachsen aber in Vetlanda (wo das Gebäck erfunden wurde), so wenig wie Mandeln nicht, aber wahrscheinlich in Budapest, passend zum Namen. Eine halbe Rolle ergibt auch genug Kuchen für eine kleine Runde (4 – 5 Kaffedurstige). Die Rolle weicht leider ziemlich durch, wenn aufgehoben. Aber lecker ist sie allemal.