Skagenröra – Krabbensalat

 

Delikatesstallrik

Ein Klassiker ist der Krabbensalat ganz links auf dem Teller. Wenn man die Krabben selbst pult, macht es viel Arbeit, aber in Schweden schwört man darauf, dass selbst gepult am besten schmeckt.

1 kg Krabben mit Schalen

2 EL Dill, gehackt

100 ml Majonnaise

100 ml Crème Fraîche (leicht)

1/2 TL Salz

1 Messerspitze schwarzer Pfeffer

1 1/2 EL Zitronensaft

2 EL rote Zwiebeln, gehackt

Dill, Fischrogen wie „Löjrom“ oder „Stenbitsrom“ (bei billiger Ersatzware nicht zu viel benutzen)

 

Krabben pulen und feinhacken. Mit Dill, Majonnaise, Crème Fraîche, Salz, Pfeffer, Zitrone, roten Zwiebeln vermengen und etwas ziehen lassen. Mit Dill und Rogen verzieren. Passt sowohl aufs Brot, wie auf Ofenkartoffeln.

P1010002

Und hier geht es zu einer Variante für Sparfüchse!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s