Lachspudding

.

Lachspudding ist echte klassische schwedische Hausmannskost und außerdem supereinfach in der Herstellung. Man braucht dafür Gravad oder leicht gepökelten Lachs. Viele Rezepte benötigen ziemlich viel davon, aber ich finde, mit 300 g Gravad Lachs kommt man auf jeden Fall hin. Beim Servieren reicht man geschmolzene Butter und Zitrone dazu.

Für 4 Portionen:

300 g Gravad Lachs in dünnen Scheiben oder kleine Stücke geschnitten

1-2 gelbe Zwiebeln in dünnen Scheiben geschnitten und in Butter angebraten

800 g gekochte, kalte Salzkartoffeln in Scheiben

50 ml gehackten Dill

4 Eier

400 ml Milch

1/2 TL Salz

1 ml Pfeffer

Den Ofen auf 225 Grad erhitzen. Kartoffelscheiben, Lachs, Zwiebeln und Dill in einer gefetteten Form schichten (mit Kartoffeln oben drauf). Eier, Milch, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen leicht schlagen und über den Auflauf gießen. Auf der unteren Schiene etwa 30 Minuten backen. Der Lachspudding ist fertig, wenn die Eier fest geworden sind und der Auflauf eine schöne Farbe bekommen hat.

Lachspudding kann man auch mit rohen Kartoffeln machen. Dann allerdings wird die Garzeit länger (etwa eine Stunde auf dem untersten Rost bei 225°). Hier bin ich vom Rezept in „Vår Kokbok“ ausgegangen

8 Kartoffeln – 400 g Graved Lachs – 50 ml Dill – 300 ml Milch – 3 Eier

aber dazu habe ich eine Zwiebel in Scheiben gebraten und ein Teil vom Graved Lachs gegen Lachsfilet ausgetauscht, denn erstens ist der Geschmack von Graved und Räucherlachs etwas streng, wenn gegart und zweitens ist Graved Lachs nicht ganz billig (wenn man ihn nicht selber macht). Aber mit nur 1/3 Graved Lachs war der Geschmack dann doch zu wenig typisch! Sehr gut dazu war die gebräunte Butter!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s