Malmöfalafel mit gegrilltem Eisbergssalat

DSCI0004

In Malmö wurden die Altschonischen Gerichte, wie Svartsoppa (Blutsuppe) und Spettekaka (Kuchen am Spieß gebacken) durch Falafel und Kebab ersetzt. Hier habe ich mich wieder mal an die Malmöfalafel gewagt (im Internet gibt es genug Falafelrezepte, aber man sollte keine gekochten Kichererbsen, womöglich aus der Dose, nehmen, sondern die nur eingeweichten Kichererbsen mit Gewürzen in der Küchenmaschine zerkleinern und dann frittieren). Im Hintergrund noch meine schicke Schwedenschale mit Salat. Die Roten Zwiebel befinden sich in Skåne (Schonen) und die Tomaten gehen bis nach Lappland hoch. Dazu Pitabrot und eine Knoblauchsoße mit Yoghurt, Schmand, Mayo und Chilisauce.

Im Vordergrund etwas ganz anderes. Der Küchenmeister von Görvälns slott, Stefan Ekengren, empfiehlt sehr, dass man Eisbergssalat grillt. Also habe ich einen Versuch gewagt. Olivenöl und Flockensalz über die zwei Scheiben (mehr bekommt man nicht von einem Salatkopf, da man die Wurzel noch zum Zusammenhalten braucht – der Rest wird ganz normal als Salat gegessen) tropfen bzw. streuen und den Salat von beiden Seiten grillen. Ist völlig OK als Beilage.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Malmöfalafel mit gegrilltem Eisbergssalat

  1. Wili sagt:

    gegrillter Eisbergsalat ist was neues für mich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s