Mit Messmör kochen

Messmör bekommt man, wenn man Molke (entsteht beim Käse machen) lange genug kocht und dann mit Zucker und Sahne abschmeckt. Ich habe es einmal ausprobiert und kann es nicht empfehlen. Es dauert viele Stunden bis die Flüssigkeit verdünstet und man muss unentwegt rühren. Dann ist das abschmecken auch eine Kunst, sonst schmeckt es nur sauer.

Viel einfacher ist es, Messmör zu kaufen. Es ist zwar eine Kühlware, aber ich denke, man könnte es riskieren, aus dem Urlaub in der Kühltasche mitzunehmen. Wer in München wohnt, kann Messmör auch bei der Fa. Onfos bestellen.

Messmör

 

Heute stelle ich vor:

Köttbullar mit Messmör (ganz unten)

Pastasauce mit Messmör, Lachs und Krabben

Pannacotta mit Preiselbeeren und Messmör

Allesamt ganz lecker, vor allem der Nachtisch, auch wenn die Rezepte teilweise italiensch angehaucht sind.

 

Fast wie Plunder

Hier ein leckeres Rezept für das Kaffeekränzchen. Es wurde 1956 von Ingrid Boman in Rimbo entworfen. Sie lehnte jedoch den Namen Ingrid-Bullar ab, und so wurden die Hefeteilchen Rimbobullar (Rimbogebäck) genannt. Sie schmecken fast wie Plunder. In der Zeit, wo sie aufgehen, hat man reichlich Zeit, etwas anderes zu tun. Zum Beispiel die Kühe zu versorgen, wie Ingrid es tat.

Rimbogebäck

Himmlisches aus Vetlanda

 

Budapestrolle

 

 

Wenn Sie diesen Kuchen auftischen, werden Sie viel Lob einheimsen. Er ist einfach unglaublich lecker. Ein einigermaßen neuer Klassiker, den es in vielen Konditoreien gibt. Das Rezept finden Sie hier. Lassen Sie sich von dem Namen Budapestrolle nicht täuschen. Das Rezept ist so wenig aus Budapest, wie die Oscar II-Torte und der Gustav-Adolf-Kuchen von den Königen selbst gebacken wurden. Der Urheber der Budapestrolle hieß Ingvar Strid und war Konditor in Vetlanda. Ich habe meine Familie zu Ostern zum ersten Mal mit diesem Kuchen beglückt und ich glaube, so einen leckeren Kuchen habe ich noch nie gemacht. (Mit den Eigelben habe ich einen Eierlikör gemacht.)