Für Fischliebhaber in München

P1010001

Gratiswerbung für den V-Markt: Ich bekam den Tipp, im V-Markt gäbe es schwedischen Matjes. Also begab ich mich in die Balanstraße (Bus 54 vom Ostbahnhof). Nun ja, schwedischen Matjes gab es zwar nicht, aber Salzhering gab es (fast) ganz und auch filetiert im SB-Kühlregal. Dazu jede Menge andere Heringsspezialitäten. Und Ansjovis – Appetitsild! Grüne/frische Heringe lagen zumindest vorgestern auf Eis in der Kühltheke. Salzheringe suche ich schon seit Ewigkeiten. Manchmal (vor Jahren) habe ich Salzheringe in größeren Läden gefunden, aber das Produkt wird immer wieder aus dem Sortiment genommen. (In Mühldorf (Globus) soll es Salzheringe geben, aber es ist schon sehr weit zu fahren, nur um Fisch zu bekommen.) Der Preis für 1 kg Salzheringe ohne Kopf und Schwanz und Innereien (die Innereien wiegen ziemlich viel) beträgt 6.99€ und die Salzheringsfilets in kleinen Packungen (200 – 250 g) kosten etwas unter 3 €, glaube ich. Ich habe dann 2 kg Salzheringe genommen, weil die Haltbarkeit bis Januar geht. Es waren nicht mehr viele Packungen da, aber vielleicht bekommt das Geschäft Nachschub vor Weihnachten. Früher gab es nämlich in viel mehr Läden Salzheringe um die Zeit, weil die Zugeroasten aus dem Norden zu Sylvester ihren Heringssalat wollen. Den kann man ja im Notfall auch mit deutschem Matjes machen. In Schweden gehört er aber schon Weihnachten auf dem Teller. So, jetzt ist wenigstens mein Weihnachtshering gesichert!

Der Triumph der vergesslichen Jägersfrau

P1010011

In den 80-ern wollte einmal eine Jägersfrau in Medelpad ihr bestes Elchrezept bei einem Wettbewerb vorstellen. Elchbraten hatte sie ja genug in ihrer großen Tiefkühltruhe. Bloß vergaß sie, einen davon rechtzeitig aufzutauen. Aber deswegen aufgeben? Niemals! Also stellte sie den Braten über Nacht in den Ofen. Am nächsten Tag legte sie ihn in einem salzigen Sud ein, um das unansehnliche Fleischstück noch zu retten und marschierte einige Stunden später mit ihrem Wettbewerbsbeitrag los. Und gewann! Das Fleisch wird unglaublich zart und aromatisch. Wer keinen Jäger in der Familie hat, kann das Rezept auch mit einem Stück Rindfleisch probieren. Es muss nicht mal tiefgefroren sein. Ich bin mit meinem Hirschbraten vom Discounter (Herbstangebot) sowas wie zufrieden!

Hier geht es zum Rezept vom „Frostklumpen“, und hier zum Rezept von den Kartoffelküchlein (Landschaftsgericht von Västerbotten), die ich dazu gemacht habe.

Als die Studenten süßen Schwedenpunsch schlürften

Punsch

… genau wie die alten Herren. Die Hinweise auf Schwedenpunsch verdichten sich gerade in den Büchern, die ich lese. Zuerst fiel mir wieder auf, dass der Herbst die richtige Zeit für Erbsensuppe ist – und dazu trinkt man seit der Blütenzeit der Studenten im 19. Jahrhundert ein Gläschen aufgewärmten Schwedenpunsch. Dann habe ich ein Buch zur Hand genommen, in dem es um den „ewigen“ Studenten Gunnar Wennerberg geht (er beendete aber auch irgendwann mal seine Studien und wurde Minister und und und – bekannt wurde er aber für seine Studentenlieder „Gluntarne“). Er fing schon in jungen Jahren an, und angeblich trank er als alter Herr öfters ein paar Gläschen zu viel. Und wenn ich mich richtig erinnere, schreibt auch Fontane über den Schwedenpunsch. Aber die Frauen ließen anscheinend die Finger weg vom Schwedenpunsch. Sonst wird ja immer behauptet, Frauen trinken lieber Likör und Männer lieber Schnaps. Aber heute dürfen Frauen sowohl studieren als auch Erbsensuppe in Gesellschaft genießen und dazu passt einfach der warme Punsch.

Also habe ich wieder einen Satz angesetzt. Hier geht es zum Rezept.

Glänzende Zimtschnecken

P1010001

Hoho, ich habe mich dazu aufgerafft, Zimtschnecken in Papierförmchen zu backen und fotografieren! Außerdem habe ich einen Profitrick gelernt. Wer glänzende und duftende Zimtschnecken möchte, pinselt sie nach dem Backen mit einer Vanille-Zuckerlösung ein. Hier geht es zu den Zimtschnecken.

Tag der Grützenwurst am 15. Oktober

Grynkorv-på-tallrik

An jedem Donnerstag im Oktober veranstalten die Freunde der Grützenwurst ein Fest (oder mehrere Feste, damit man es nicht so weit hat) zu Ehren dieser kulinarischen Spezialität. Dieses Jahr fällt der Tag der Grützenwurst am Donnerstag, den 15. Oktober, das heißt morgen. In Westschweden wird natürlich an vielen Orten gefeiert. Hier kann man sich über den Verein der Freunde der Grynkorv informieren und Mitglied werden. Aus der Wurstmasse kann man auch einen tollen Burger braten. Das Rezept ist hier abgelegt. Das Foto habe ich vom Grützenwurstverein geliehen. Ich denke, sie hat nichts dagegen. Der Teller ist (natürlich) ein Produkt des leider eingegangen Porzellanherstellers Rörstrand in Lidköping, wo früher fast die halbe Stadt beschäftigt war. Persönlich bevorzuge ich Grynkorv mit einer Bechamelsauce mit Senf und gehackten, gekochten Eiern, ohne Preiselbeeren. Versucht bloß nicht, die Grützenwurst in Stockholm zu bekommen. Früher gab es sie vielleicht überall (siehe das berühmte Kochbuch von Kajsa Warg), aber nur die Bevölkerung in Skaraborg hält noch an die Grynkorv fest.