Pomeranzzwieback oder -brotlaib

Ein ganz altes Rezept!

750 ml Milch

1 Päckchen Hefe

150 ml Zuckerrübensirup

20 ml Fenchel, gestoßen (eventuell aus dem Teeregal)

40 ml Pomeranzpulver (Orangenschale aus dem Gewürzregal in Schweden)

etwa 1/2 l Roggenmehl

etwa 1 l Weizenmehl 550

2 TL Salz

100 g Butter

Hefe in etwas Milch verrühren. Milch, Hefe, Zuckerrübensirup, Gewürze und etwas Mehl verrühren. Wenn die Zutaten kalt sind dauert es länger, bis der Teig aufgeht, wenn lauwarm geht es schneller. Diesen Vorteig etwa 30 Minuten gehen lassen. Dann weiche Butter (oder geschmolzen) und Salz zufügen und mehr Mehl. Wieder gehen lassen. Dann 6 schmale Laibe formen und wieder gehen lassen. Bei 225° etwa 15 – 20 Minuten backen. Wenn ausgekühlt, für Zwieback längs schneiden und dann in kleinere schräge Stücke. Bei etwa 100° im Ofen trocknen lassen. Man kann aber auch das Trocknen weglassen. Dann hat man normales schwedisches süßes Brot.