Rollmops Lingström

DSCI0001

Christer Lingströms Version von dem Smörgåsbordsgericht Rollmops, das so langsam in Vergessenheit gerät.

DSCI0001

2 kleine Islandsheringe (ich glaube er meint Salzheringe, bin aber nicht sicher) oder ein Glas / eine Packung schon entwässerte Salzeringe

Milch

2 EL mittelscharfer Senf

1 gehackte rote Zwiebel

Dill, gehackt

1 Gurke

 

Zum Einlegen:

100 ml Öl

50 ml Essigessenz 24%  und 50 ml Wasser (= 100 ml Essig 12%)

50 ml Salatessig (habe ich gestrichen)

1 Zwiebel in Scheiben

Petersiliestiele, Thymianzweig, 1 Lorbeerblatt, zusammengebunden

10 weiße Pfefferkörner

3 – 4 Gewürznelken

1 TL Senfkörner

 

Heringe ausnehmen, entgräten, säubern und filetieren, aber die Haut dran lassen. In Milch für 6 Stunden legen, oder die schon entwässerten Filets verwenden und gut abspülen. (Ich habe die 2. Variante genommen, finde die Sache mit der Milch sonderbar.) Filets gut abtrocknen und die fleischige Seite mit Senf bestreichen und mit Zwiebeln und Dill bestreuen. Zusammenrollen und mit einem Zahnstocher befestigen. In einem geeigneten Gefäß stellen.

Die Zutaten für den Sud etwas köcheln lassen (ich habe den Öl nicht mit aufgekocht, sondern nachher untergemischt) und abkühlen lassen. Über die Rollmöpse gießen und 2 – 4 Tage kühl ziehen lassen. Dann auf Gurkenscheiben servieren.

Advertisements