Buttermilchpudding – Kärnmjölkspudding

Dieses nette Rezept haben früher die schwedischen Mädels in der Schule kochen gelernt. Jetzt im reifen Alter können sie es gar nicht mehr zubereiten, weil es in Schweden Buttermilch nicht zu kaufen gibt. Aber in Deutschland kann man dieses Nostalgierezept noch ausprobieren.

400 ml Buttermilch

150 ml Zucker

10 Mandeln

1/2 Zitrone, Schale und Saft

5 – 6 Blatt Gelatine

150 ml Schlagsahne

Gelatine 5 Minuten in Wasser zum Quellen legen. Mandeln kurz kochen, Schale abmachen und die Mandeln hacken. Zitrone reiben und Saft pressen. Die Buttermilch mit Zucker, Mandeln und Zitrone mischen. Die Gelatine auspressen und bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Die Buttermilch löffelweise dazugeben und dabei immer rühren, dass die Gelatine nicht klumpig wird. Sahne schlagen und unterheben. Pudding im Kühlschrank steif werden lassen.

5 Kommentare zu “Buttermilchpudding – Kärnmjölkspudding

  1. Waltraud sagt:

    Hallo und Danke für das Rezept. Ich muss da aber was berichtigen, denn in Schweden gibt es Buttermilch, undzwar heißt sie: Filmjölk und schmeckt echt lecker. Sie ist eher eine Art Dickmilch, wie man sie in Deutschland bezeichnen würde. Ich habe bereits Brot und Brötchen, sowie auch Kuchen damit gebacken. Jetzt werde ich dieses Rezept ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Waltraud

    • Hallo Waltraud,
      Filmjölk ist dem Verfahren nach so etwas wie Joghurt. Nur wird die Milch mit anderen Bakterien versetzt. Buttermilch gewinnt man beim Buttern. Tatsächlich schmecken aber Buttermilch und Filmjölk ziemlich ähnlich. Als Schwedin bin ich mit Filmjölk aufgewachsen. Nur Buttermilch gibt es schon lange nicht mehr zu kaufen.
      Viele Grüße, Maria

  2. Hallo Maria, da hast Du recht, aber man kann die Filmjölk genau wie Buttermilch verwenden. Das meinte ich damit, sorry, hab mich etwas verkehrt ausgedrückt. Ich bin ja in Deutschland groß geworden und mit der Buttermilch aufgewachsen 🙂 und finde geschmacklich kaum einen Unterschied zur Filmjölk, verwende sie auch stets als Buttermilch im Rezept.
    LG
    Waltraud

  3. Jetzt hab ich doch glatt was vergessen: Ich finde Deine Rezepte einfach super und möchte mich recht herzlich dafür bedanken.
    LG
    Waltraud

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s