Brotfladen mit Isterband

Dies ist eine Abwandlung der Brotsorte Fougasse / Focaccia. Mit der Wurstsorte Isterband im Teig schmeckt das Brot garantiert nicht mehr südländisch, sondern südschwedisch.

Brotfladen mit Isterband

 

700 g Weizenmehl 550

100 g Roggenmehl

100 Vollkornmehl (Weizen)

100 ml gehackte Petersilie

20 g Hefe

650 ml Wasser

150 g fein verkrümelte Isterband ohne Haut (säuerliche Wurst aus Småland – etwa 1 Stück)

1 EL Salz

50 ml Olivenöl

—-

1 Knoblauchzehe

75 ml Olivenöl

Thymian, Salz

Wer Schwedisch kann und eine Teigknetmaschine besitzt kann dem Originalrezept hier folgen. Ich habe den Teig nicht ganz so lange mit einer Holzlöffel in der Hand bearbeitet, aber das Ergebnis war völlig OK. Außerdem bin ich wie üblich vorgegangen:

Hefe in eine Schüssel einkrümeln. Etwas lauwarmes Wasser zugeben, dann den Rest Wasser. Mehl (das meiste) und die anderen Zutaten bis zur Strichlinie einrühren und gut arbeiten. 30 Minuten gehen lassen. Wieder gut arbeiten und wieder 30 Minuten gehen lassen. Teig kneten, 4 Brotfladen ausbacken, etwas einschneiden, dehnen und Löcher mit den Fingern machen. Dann mit gepresstem Knoblauch und Öl bepinseln und mit Thymian (und Salz) bestreuen und wieder 45 Minuten gehen lassen. Bei 250° 12 – 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s