Rubinsteintorte aus Dänemark

Die Rubinsteintorte wurde 1935 kreeiert, um den Pianisten Arthur Rubinstein zu ehren, der Dänemark bei seinem Besuch begeisterte. Es gibt mehrere Rezepte, aber die wichtigsten Zutaten wären:

  • Makronboden
  • rote Konfitüre
  • Sahnepudding mit Rum – in Kuppelform
  • Windbeutel, gefüllt und in Schokolade getunkt
  • Nougat- oder Karamellkrümelchen

Die Windbeutel gerne am Vortag nach Lieblingsrezept backen.

Der Boden:

125 g Marzipanrohmasse fein reiben

75 g Puderzucker und eventuell 1/4 TL Hirschhornsalz oder Backpulver damit verkneten

2 Eiweiß locker, nicht steif, schlagen/rühren und damit vermengen

Eine Backform 24-26 cm mit Backpapier auslegen. Die Masse ausbreiten und bei 180-200° 15 – 20 Minuten backen, die letzten 5 Minuten mit der Backofentür leicht geöffnet. Vorsichtig, der Boden wird schnell dunkel!

Der Sahnepudding: Meistens wird ein Rezept mit viel Sahne, rohen Eiern und Gelatine angegeben. Ich kenne es aus Schweden. Aus irgeneinen Grund heißt der Pudding „fromage“. Ich habe jedoch eine bayerische Creme gemacht, damit die Eier erhitzt werden. Dieser wird mit Rum abgeschmeckt, und zwar mit 100 ml (dafür die Milchmenge von 500 auf 400 ml reduzieren)! Das klingt viel, aber ich habe nur die Hälfte genommen, und der Geschmack kam nicht wirklich durch. Aber um mit der Jahreszeit zu gehen (und weil gerne mit Johannisbeeren dekoriert wird) habe ich dazu 1/3 von der Creme mit passiertem Johannisbeerkompott vermischt. Die Schlagsahne habe ich erst danach untergerührt.

Da die Torte eine Kuppelform haben sollte (wenn möglich), kann man den Pudding in eine entsprechende Form füllen, zuerst den weißen Pudding, dabei die ihn an den Seiten hochziehen. Es geht am besten, wenn er angefangen hat zu gelieren. Der blaue Pudding durfte derweil außerhalb des Kühlschranks stehen, damit er nicht zu fest wurde. Dann habe ihn in die Mitte gefüllt.

Etwas Creme für die Windbeutel aufheben und durch ein Loch an der Unterseite einspritzen. Windbeutel dann in Schokolade tunken und in den Kühlschrank stellen.

Den Boden mit roter Konfitüre bestreichen und die steife, gestürzte Creme drauf platzieren. Hier war so viel Platz, dass die Windbeutel darauf schräg stehen/liegen konnten. Ich weiß nicht, wie man sonst damit dekoriert.

Mit Schokolade, Nougatkrümelchen oder karamellisiertem Zucker dekorieren. Johannisbeeren / Himbeeren und Minzeblätter kommen im Frühsommer dazu, sonst kann man etwas mehr Konfitüre drauf klecksen. Auf extra Schlagsahne habe ich verzichtet.