Fladenbrote von der Insel Hönö

50 g Butter

500 ml Milch

40 – 50 g Hefe

1, 5 TL Salz

2 EL Zuckerrübensirup

1,2 l Weizenmehl oder 800 ml Weizenmehl und 400 ml Vollkornweizenmehl („Grahamsmjöl“)

Den Teig wie hier verarbeiten. Er soll nur länger aufgehen, 45 – 60 Minuten. Den Ofen auf mindestens 250 Grad vorheizen (mehr als 250 Grad ist leider nicht üblich in Deutschland). Acht Brote kneten und flach ausrollen (15 – 20 cm im Diameter), gerne auch mit der schwedischen „Kruskavel“, aber sonst sehr dicht mit einer Gabel einstechen, damit das Brot beim Backen nicht Blasen wirft. Zwei Brote sollten auf ein Backblech passen. Unter Handtüchern 10 – 15 Minuten aufgehen lassen und dann 5 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Die nächsten Brote erst ausrollen, wenn die vorherigen schon im Ofen sind. Sonst gehen sie zu sehr auf. Unter Tüchern auf einer Gitter abkühlen lassen und gleich essen oder einfrieren.

2 Kommentare zu “Fladenbrote von der Insel Hönö

  1. […] bin ich auf dem Blog „Schwedisch kochen in Deutschland“ gelandet und dort an dem Fladenbrot von der Insel Hönö hängen geblieben. Das hatte es mir echt angetan. Und zufälligerweise hatte ich auch alle Zutaten […]

  2. sabo sagt:

    Hallihallo,
    ich bin die Tage über Deinen Blog gestolpert und habe dieses Fladenbrot nachgebacken. Sehr lecker! Dankeschön für das Rezept.
    Meine Version findest Du jetzt hier http://www.sabotagebuch.de/wordpress/2016/01/07/schwedisches-fladenbrot/

    LG, Sabo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s