Kohlauflauf – Kålpudding

 

Es gibt viele Rezepte für Kohlauflauf und ziemlich viele sind auch mit Reis(brei) gestreckt. Dieses Rezept beinhaltet kein Reis, aber dafür die typischen Zutaten Piment und Zuckerkraut (sirap). Normalerweise koche ich lieber Kohlrouladen, aber weil sie genau so deutsch wie schwedisch sind, habe ich einmal Kohlauflauf für dieses Kochbuch getestet. Wenn man schon am Vortag den Kohl anbrät und abkühlen lässt, geht es am nächsten Tag rucki-zucki. Dieser Weißkohl (von Aldi) war ziemlich flach und wurde als der Urtyp angepriesen, der auch nicht so viel Kohlduft verbreitet. Und es stimmt, dass der Geruch sich sehr in Grenzen hielt.

750 g Weißkohl kleinschneiden und in Butter anbraten. 1 EL Rübenkraut und 1 TL Soja zufügen. Abkühlen lassen.

300 g Hackfleisch mit 1 ml Pfeffer, 1 ml Pimentpulver und 1/2  TL Salz mischen und dann den Kohl unterrühren. In eine ofenfeste Form ausbreiten und 300 ml Brühe übergießen. Etwa 40 – 50 MInuten bei 175 Grad garen. Mit Kartoffeln und Preiselbeermarmelade servieren.

Unten noch ein anderes Rezept:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s