Brysselplätzchen

Ob das Originalrezept aus Bryssel stammt, oder ob die Stadt einfach sehr in Mode stand, als die ersten Plätzchen gebacken wurden, wer weiß?

Es ist ein einfaches Mürbeteigrezept. Wenn die Plätzchen einen Klecks rote Marmelade in die Mitte bekommt und die Rolle in Hagelzucker und gehackten Mandeln gerollt wird, statt einfach in Streuzucker, dann heißen sie Syltbrysselkex, nicht nur Brysselkex. Und sylt hat nichts mit der Insel zu tun, sondern bedeutet Konfitüre.

450 – 500 ml Weizenmehl

100 ml Zucker

2 TL Vanillezucker

200 g Butter

Streu- oder Hagelzucker – gehackte Mandeln – rote Konfitüre

Mehl, Zucker, Vanillezucker und Butter zu einem Mürbeteig verarbeiten. Eine dicke Rolle formen, in Zucker (und gehackte Mandeln) rollen und kalt stellen. Scheiben abschneiden und auf ein Blech legen. Für den roten Klecks eine leichte Vertiefung in die Mitte drücken und die Marmelade drauf tun. Bei 180° etwa 10 Minuten backen.