Schlagpudding – Klappgröt

Dies ist ein einfacher, aber sehr netter Nachtisch, der in Schweden langsam vergessen wird. Man koche 100 ml Grieß (weich) in 500 ml Wasser. Dann gibt man 150 ml Preiselbeersirup oder 200 ml Preiselbeermarmelade dazu und lässt den Brei noch mal aufkochen. Das ganze wird in eine Schüssel aus Stahl umgefüllt und mit dem Handrührgerät so lange geschlagen, bis der Brei weiß und richtig luftig ist. Dann ist der Nachtisch auch so gut wie kalt. Die Schüssel sollte aus Stahl sein, weil die Wände die Wärme besser weg leitet. Mit Preiselbeermarmelade und Milch oder Sahne servieren. Der Pudding behält seine luftige Konsistenz mehrere Tage im Kühlschrank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s