Gebratener Schweinebauch – Stekt fläsk

Auch ein Klassiker. Gepökelter Schweinebauch ohne Schwarte wird dünn geschnitten und in der Pfanne gebraten. Oder im Ofen, um Spritzer zu vermeiden. Bei 200 Grad mindestens 15 Minuten bis der Speck knusprig geworden ist.

Dazu: Entweder Braune Bohnen und Salzkartoffeln oder Zwiebelsoße und Salzkartoffeln.

Braune Bohnen bekommt man auf jedem Fall in Schweden. Ich habe aber einmal braune Bohnen in München gekauft, wahrscheinlich im Reformhaus. Allerdings weiß ich nicht, wie man sie auf Deutsch nennt. Borlottibohnen tun es auch. Außerdem müssen sie nicht mehr als etwa 30 Minuten kochen (wenn eingeweicht).

500 g Bohnen werden über Nacht in Wasser gelegt. Am nächsten Tag das Wasser abgießen und mit neuem Wasser (1 l, vielleicht mehr) und 1 TL Salz kochen. Das dauert etwa eine Stunde. Im Dampfkochtopf geht es natürlich schneller, aber das Risiko, dass die Bohnen Matsch werden ist schon größer. Bohnen kann man auch energiesparend in einer Kochkiste zubereiten, z. B. auf einem Holzbrett in einer Kühltasche, die mit Zeitungspapier isoliert wurde. Dann kocht man die Bohnen zuerst 10 – 15 Minuten auf dem Herd und lässt sie in der Kochkiste weiterkochen. Dauert natürlich viel länger, aber wenn man es nicht eilig hat…

Die Bohnen mit 1,5 EL Essig (12%) und 2 – 3 EL Zuckerrübensirup oder Zucker, vielleicht auch mit Salz abschmecken. Man kann auch 1 – 2 EL Kartoffelmehl in etwas Wasser verrühren und in die Bohnen geben, falls das Gericht etwas dünn ist. Rühren und nur aufkochen lassen, sonst wird das Gericht zäh. Die Bohnen sollen süßsauer sein.

Braune Bohnen mit Speck

Für die Zwiebelsoße werden 2 gelbe Zwiebeln gehackt und in 2 EL Butter angedünstet. 2 EL Mehl wird darüber gestreut und umgerührt. Dann gießt man 400 ml Milch darüber und rührt im Topf bis die Soße kocht. Etwa 3 – 5 Minuten weiter kochen lassen. Mit Brühwürfel, Salz, Soja oder ähnlichem abschmecken. Wenn man noch dazu 150 gepökelten oder geräucherten Wammerl in Stückchen anbrät und mit den Zwiebeln anbrät, dann bekommt man eine Bauernsoße, die sehr gut zu Kartoffeln, Gemüse oder „Paltbröd“ (Blutbrot) passt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s