Lertallrikssill – Tontellerhering

DSCI0004

Tontellerhering ist ein alter Klassiker. Früher stellte man einfach einen Tonteller mit dem Gericht auf dem Kochtopf, in dem die Pellkartoffeln kochten, damit es warm wurde. Leif Mannerström, der Hausmannskoch, bevorzugt, alles in den Ofen zu schieben.

Für 4 Vorspeisenportionen:

4 Heringsfilets; gewässerte Salzheringe; Ersatz – Matjes (nicht die schwedische Variante)

3 rote Zwiebeln

1 Porree / Lauch

4 Frühlingszwiebeln

1 Bund Dill

1 Bund Schnittlauch

200 – 400 ml Sahne

Dazu: Nussbutter und (Pell-)kartoffeln und Knäckebrot

Kurz und bündig: Jede Menge gehackte Zwiebeln (wenn zu viel, einfach weniger nehmen) und auch ziemlich viel Sahne.

Man lege die Hälfte von der Zwiebel-Kräutermischung in eine gefetteten Form, den Hering darauf, und dann den Rest Zwiebel-Kräutermischung. Sahne daraufgießen und so lange bei 200° bis die Sahne heiß ist, mindestens 15 Minuten. Die gebräunte Butter darüber kringeln (oder weglassen) und mit Kartoffeln und Bier servieren. Sehr lecker.

Advertisements