Isterbandsbrot mit Estragoncreme

Isterbandsbrot

 

Eine sehr leckere Vorspeise oder ein Imbiss mit der einzigartigen Wurst aus Småland. Für 3 – 4 Portionen

Dragoncreme:

Blätter von einigen Zweigen Estragon abzupfen und in ganz wenig Salzwasser 1 Minute blanchieren und abseihen. Wasser aufheben. Klein schneiden oder / und im Mixer mit 2 TL Butter pürieren. Etwas schwierig mit einer so kleinen Menge, aber man muss nicht so pingelig sein.

50 g Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. 50 ml Crème fraîche einrühren und dann 3 Eigelb. Auf kleiner Hitze dick werden lassen. Ununterbrochen rühren!! Das nächste mal würde ich es vorsichtshalber im Wasserbad tun. Etwas vom Kochsud hineingeben. Wenn die Creme dick ist, die Estragonbutter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen. Im Kühlschrank wird die Creme zu fest.

1 – 2 Scheiben Brot pro Person (Ciabatta oder helles Sauerteigbrot) in etwas Butter leicht anbraten. 2 original Isterbandswürste von der Pelle befreien, zerkrümeln und die Krümel in Butter knusprig braten. Einige Salatblätter auf das Brot verteilen, Wurstkrümel darüber streuen und mit der Creme abschließen. Einfach lecker!

Wurde von Per Bengtsson kreiert und von mir leicht abgewandelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s