Brennnesselsuppe

Brennnesselsuppe ist im Frühjahr ein sehr beliebtes Rezept in Schweden. Man muss bloß darauf achten, dass man nicht zu viele Brennnesseln in die Suppe tut, weil dann der Geschmack zu kratzig wird.

Die Menge ist etwas schwierig, weil sie in allen Rezepten mit Litern angegeben wird und nicht mit Gewicht. 400 g Spinat oder Grünkohl oder 2 l Brennnesseln benötigt man für 1 l Wasser und 2 Brühwürfeln. Die Brennnesseln nicht in den Messbecher hineindrücken, denn dann bekommt man zu viel. Sie sollen richtig gut gewaschen und 5 Minuten in etwas Wasser gekocht werden. Dieses Wasser abgießen und die gehackten Brennnesseln mit 1 gehackten Zwiebel und etwas Knoblauch in 2 EL Butter andünsten. 2 EL Mehl darüber streuen. Inzwischen kocht man 200 g gewürfelten Kartoffeln in 1 l Brühe. Alles in einem Topf mindestens 5 Minuten kochen. 200 ml Sahne dazu geben und Kerbel, wenn vorhanden. Mixen und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Schnittlauch abschmecken. Mit Wein verfeinern. Beim Servieren jede Portion mit je einem Löffel Kürbiskernöl und Olivenöl und mit etwas saurer Sahne herrichten.

Für das schwedische Standardrezept streicht man einfach die Sahne, den Wein und die Garnierung und meistens auch die Kartoffeln. Stattdessen gibt man Stücke von der Wienerwurst oder etwas gekochtes Ei in die Suppe.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s