Wieder mal Jansson

DSCI0001

Janssons Versuchung wird bei mir mal gut, mal weniger gut. Ich glaube, es liegt sehr an den Kartoffeln. Manche Köche schwören auf mehlig kochend, andere nicht. Der berühmte Hausmanns-Koch Leif Mannerström erzählt in einem YouTube-Beitrag, wie er es macht, und ich habe es ihm nachgemacht.

  1. Kartoffeln nicht in Wasser legen (damit sie sich nicht verfärben), da die Stärke dann abgespült wird. Siehe auch wie toll Mannerström die Kartoffeln schneidet.
  2. Zwiebeln in Butter anschwitzen / leicht anbraten, damit die Flüßigkeit weggeht. Dann kann man die Butterklekse obendrauf auch weglassen.
  3. Den Ansjovis-Sud mit der Sahne mischen. Und noch etwas Tomatenmark und Kaviarcreme unterrühren.

Was aber kein Hit war, die Ansjovisfilets oben drauf schick anzurichten. Sie neigen nämlich zum Anbrennen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s