Glutenfreie Plätzchen

Es gibt fast keine schwedische Plätzchen ohne Weizenmehl. Hier ist ein Rezept aus dem Backbuch „7 Sorten Gebäck“, wo das Weizenmehl gegen Reismehl ausgetauscht wurde. Ich habe mal Reismehl gekauft, weil ich für irgendwas 1 EL oder so gebraucht habe, aber jetzt musste das Mehl weg – wenigstens ein Großteil davon. Reismehl hat m. E. einen sonderbaren Geschmack, aber mit viel Vanille, Zitronenschale und extra gehackte Mandeln war davon nichts zu spüren. Bloß geht das Ausrollen nicht so leicht von der Hand wie mit Weizenmehl. Hier geht es zum Rezept.

Inzwischen habe ich meine Weihnachtsgardinen in der Küche aufgehängt. Das ist in Schweden so Sitte. Der elektrische Leuchter gab letztes Jahr seinen Geist auf. Im Sommer konnten wir in Schweden keinen Ersatz auftreiben. Jetzt haben wir im Internet einen Leuchter gekauft, der so ähnlich aussieht. Nur ist es sichtbar eine Billigversion. Ein Glück, dass wir noch die Kerzenkränzchen von dem anderen Leuchter noch hatten. Auch verblichen sehen sie besser aus als die neuen! Ich habe auch in einem anderen Fenster einen roten Weihnachtsstern, den ich vor vielen Jahren selbst gehäkelt habe. Die Drahtstellung gab es damals im Handarbeitsladen bei mir um die Ecke in Göteborg. Dass die Farbe so gut gehalten hat, freut mich wirklich sehr.

Heute gehe ich in das Adventskonzert im Nachbardorf – und nächstes Wochenende kommt die Lucia nach München. Vielleicht sehen wir uns im Konzert des schwedischen Chores. Eine schöne Zeit wünsche ich euch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.