Neue alte Kochbücher

Im Urlaub war ich wieder fündig. Das Kochbuch „Hela Sveriges husman“ ist nicht besonders antik. Meine Tochter hat es mal von der Oma bekommen, aber das heißt ja nicht, dass ich Zugang dazu habe. Im Second-Hand-Laden gab es jede Menge davon. Wahrscheinlich wurde ganz oft als Geschenk hergenommen und jetzt haben die beschenkten Kochmuffel nach einer Anstandszeit ihre Bücher entsorgt. Da habe ich zugeschlagen. 15 Kronen ist ja nicht die Welt. Wie auch immer, ich finde es ganz nett. Wer es gebraucht findet, sollte es zumindest durchblättern.

Dieses Kochbuch ist etwas für Nostalgiker. Was war cool und in während der 80er – hier findet man es. Samt Fotos von den Superköchen von damals. Es sind übrigens nicht wenige Köche aus den deutschsprachigen Ländern dabei. Wen man noch kennt, aber vielleicht auf dem Foto nicht erkennt, ist Leif Mannerström.

Dies müsste das in Schweden herausgegebene am wenigstens benutzte Kochbuch jemals sein. Vielleicht haben die Schwiegermütter ihren Schwiegertöchtern dieses Buch zu Weihnachten 1927 geschenkt, aber wer hat damals privat (ohne Kühlschrank) literweise Brühe und Bouillons in allen Stärken für Saucen und Suppen gekocht. Es gibt Rezepte mit foie gras (halt roh, nicht in Dosen) mit der Bemerkung, dass man für jede Einfuhr dieser empfindlichen Frischware eine amtliche Sondergenehmigung braucht. Angeblich wurden die Rezepte für schwedische Verhältnisse getestet. Im besten Restaurant des Landes versteht sich. Aber es ist ein interessantes Werk.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.