Für die schwedische Faschingsprinzessin

dsci0002

… falls es eine gäbe (Paraphrase der Überschrift des Gedichts Für meine liebe Tochter, wenn ich eine hätte, von Anna Maria Lenngren 1794 – Några ord till min kära dotter, ifall jag hade någon.)

Wie ziemlich bekannt ist, gibt es in Schweden kein Faschingstreiben mit Verkleidung, was mich jetzt doch wundert, weil ich zufällig mal die Überschriften in der norwegischen Zeitung Aftenposten durchlas, und dazwischen auf Anzeigen für Faschingskostüme stoß. Dafür gibt es in Schweden die berühmte Faschingssemmel, in diesem Jahr zum ersten Mal als Prinzessintorte verkleidet. Ein Konditor aus Nässjö hat das Gebäck aus den zwei Lieblingbackwerke der Schweden kombiniert.

Dafür braucht man zuerst eine ungefüllte Semmel (Milchbrötchen), Rezepte siehe hier. Davon schneidet man einen runden Deckel ab. Dann braucht man eine ziemlich große Portion Marzipanrohmasse, die man mit grüner Speisefarbe und Puderzucker arbeitet, bis die Farbe und Konsistenz gefällt. Der grüne Teig wird so dünn wie möglich auf Puderzucker oder (Kartoffel)mehl ausgerollt. Jetzt empfiehlt es sich, etwas Marzipan in die Mitte des Gebäcks einzudrücken und dann die ausgerollte Marzipan darüber zu spannen (ohne Deckel versteht sich). Jetzt kommt ein Klecks Himbeerkonfitüre darauf. Über den Deckel wird ebenso Marzipan gezogen. Jetzt spritzt man Schlagsahne über den Unterteil und auf die Konfitüre und platziert den Deckel darauf. Fertig ist die Prinzessinsemmel aus Nässjö! (Die Aussprache von Nässjö ist nicht so einfach, aber ich glaube, die Stadt Växjö ist noch schwieriger in dieser Hinsicht – jedenfalls, wer im Sommer nach Småland fährt, sollte schon mal anfangen zu üben.)

Advertisements

Ein Kommentar zu “Für die schwedische Faschingsprinzessin

  1. Rabin sagt:

    Sieht ja heftig aus. Wenn du nicht geschrieben hättest, dass es eine Semmel ist – im Leben wäre ich nidht darauf gekommen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s