Silberkuchen oder Eiweißkuchen

DSCI0001

Hausfrauen in allen Ländern (?) neigen dazu, Reste zu verwerten. Und was macht man mit Eiklar, das übrig geblieben ist? Für Ostern mache ich, glaube ich, eine traditionelle schwedische Baisertorte mit einem deutschen Namen (mehr erzähle ich wenn es so weit ist); sonst ist Margretetorps Spezialdessert sehr für diese Art von Resteverwertung geeignet – lecker, aber unglaublich süß. Auf deutschen Sites habe ich Soufflés und Schokokuchen gefunden, die ich mir merken werde. Im Gefrierschrank hat sich nämlich seit Weihnachten ziemlich viel Eiweiß angestaut. Hier geht es zum Rezept für einen einfachen schwedischen Kuchen mit Zitronengeschmack, der allerdings den noblen Namen Silberkuchen trägt. Sehr einfaches Rezept und mit der Aromatisierung (Zitrone) auch lecker. Viel Spaß mit der Resteverwertung!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s