Brotlaib mit Pomeranzen

DSCI0002

Pomeranzen sind Bitterorangen und die Schalen sind in der traditionellen schwedischen Küche nicht wegzudenken. Ich glaube, Orangeat macht man auch aus Pomeranzen, und vielleicht wäre es möglich, Orangeat ganz klein zu hacken, wenn man keine Pomeranzenschale aus Schweden bekommt. Im Moment gibt es sie wieder gemahlen im Gewürzregal. Ein Jahr war es völlig unmöglich, sie zu bekommen, weil sie angeblich nicht gefragt wurden. Dafür gab es ganze Schalen, die man zwar kochen, abziehen und klein hacken kann, aber sonst nur für Glögg zu verwenden sind. Letztes Jahr gab es wieder die Tüten mit gemahlenen Pomeranzschalen im Gewürzregal. Zum Glück!

Buttermilch gibt es auch wieder, habe ich gehört. Der Vorgänger von Arla hatte sie vor Jahrzehnten aus dem Sortiment genommen. Keine Ahnung warum, und was man mit der Buttermilch all die Jahre gemacht hat (ist ja ein Nebenprodukt, das eh anfällt – vielleicht wurde die Buttermilch an Tiere verfüttert). Bloß weiß natürlich keiner mehr, wozu man Buttermilch braucht. Es ist so ähnlich wie mit Quark. Quark gab es früher jahrelang (vielleicht niemals) auch nicht. Deshalb auch keine Rezepte. Dann wollte Arla Quark verkaufen und musste Rezepte unter die Leute bringen. Auf den Gedanken, einfach bewährte Rezepte aus dem deutschsprachigen Raum zu benutzen, kam Arla aber nicht. Dafür hat die Firma die Leute so massiv bearbeitet, dass viele heutzutage meinen, einen gescheiten Hefeteig kann man nur mit Quarkeinlage machen. Was Quark ist.

Zum Rezept für das Pomeranzbrot geht es hier. Außerdem habe ich einen Link auf der Seite von Sötlimpa gesetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s