Statt Stockfisch

PC140006

Heilig Abend wird in Schweden oft Stockfisch (Lutfisk) aufgetischt. Entweder man mag ihn oder nicht. Er ist nicht wirklich mein Fall. Außerdem ist er hier schwer zu beschaffen. Ich glaube, man könnte versuchen, Stockfisch in einem russischen Laden (wenn vorhanden) zu kaufen und dann nicht einfach in Wasser einzuweichen, sondern in Lauge, wie in Schweden. Die wenigstens Schweden nehmen jedoch die Arbeit auf sich. Stockfisch kauft man fertig, meistens als TK-Ware. Dazu ißt man Salzkartoffeln, grüne Erbsen und eine sehr einfache Béchamel-Soße, das nur mit Pfeffer und Salz gewürzt wird. Der nicht grätenfreie Fisch mit seinem besonderen Duft wird dadurch nicht viel besser… Die Norweger würzen ihn mit Speck und warum nicht?

Als Ersatz schlage ich Zander mit Kartoffelsalat wie in Närke vor. Der Kartoffelsalat ist ganz toll! Man muss nur Ansjovis (auf Schwedisch)/ Skarpsill (IKEA) / Appetitsild (wie er auf Deutsch heißt) auftreiben. Ich habe meine letzte Dose dafür verwendet und hoffe, mein Mann findet heute welchen bei Hit für den Jansson. „Mein“ Tengelmann hat den Appetitsild wieder aus dem Sortiment genommen, und weder bei Edeka, noch bei Rewe gibt es ihn. Schade! Wenn man ihn jedoch bekommen hat, dann ist das Rezept kein Problem. Bitte schön, hier ist es!

Außerdem habe ich dem Köttbullerezept eine vegetarische Alternative vom Chefkoch zugefügt. Hier ganz unten findet man den Link zu den den Haselnussklößchen.

PC140005

Eigentlich sind sie als Suppeneinlage gedacht…

Advertisements

Ein Kommentar zu “Statt Stockfisch

  1. chillylemon sagt:

    Der Kartoffelsalat sieht ja lecker aus, das werde ich auch mal versuchen. Eine schöne Alternative zur klassischen Mayonnaise und Dill ist sowieso immer toll! LG Anja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s