Kål, Kohl oder Kraut?

PA010016

Die Schweden sind sich ganz sicher, dass die Kohlrouladen aus der Türkei mit Karl. XII nach Schweden kamen. Wahrscheinlich hat er dann auch in Deutschland Halt gemacht, um das Rezept zu verbreiten (?). Wie auch immer, schwedische Kohlrouladen beinhalten Reis und das erinnert einen schon an die kleinen gefüllten Rollen, die in Weinblättern gewickelt sind, die wir aus dem Feinkostladen kennen. Gewürzt wird nicht sehr exotisch. Salz und Pfeffer und Zuckerrübenkraut treffen den schwedischen Geschmack eher. Wenn die Kåldolmar bloß nicht so aufwendig wären, denn lecker sind sie schon. Hier geht es zum Rezept.

Und was macht man mit den kleinen Blättern, die nicht zum Einrollen taugen? Na, Stuvad vitkål, was denn sonst? Mit bestem Willen kann man an dem Rezept nichts Südländisches finden. Es ist eine traditionelle Beilage zu Hackfleisch- und Speckgerichten. In meinem etwas neueren Standardkochbuch habe ich das Rezept nicht mehr gefunden, wohl aber im Schulkochbuch meiner Mutter. So was gab es öfters in den 50. Hier geht es zum Rezept. Schade, dass das Gericht so unansehnlich auf dem Foto wirkt, aber ich hatte gerade keine gebratenen Falukorv zur Hand, um das Foto aufzumotzen.

PA010014

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s