Biff Rydberg

Nach dem Semmelessen im Verein hatten wir Lust auf etwas deftiges zum Abendessen. Neulich gab es bei uns Rinderfilet Schuster Art und von dem Filet hatte ich das dünne Endstück abgezweigt und eingefroren. Das passte perfekt zu diesem kleingeschnittenen „Steak“. Biff Rydberg ist ein richtiger Klassiker. Benannt wurde er um etwa 1850 nach dem Großhändler und Reeder Abraham Rydberg, der das erste Hotel in Stockholm, das es mit ausländischen Hotels mithalten konnte, bauen ließ. Schlicht und gut. Hier geht es zum Rezept.

Biff Rydberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s