Dienstagssuppe

 

Dienstagssuppe

 

Dienstagssuppe ist ein Begriff, der mir entgangen ist. Donnerstagssuppe mit gelben Erbsen kenne ich sehr wohl, aber die Dienstagssuppe mit Gerstengraupen habe ich vorher nicht gekannt. In alten schwedischen Kochbüchern findet man sie immer wieder.

Es gibt nicht nur eine Dienstagssuppe, wie es eine Erbsensuppe gibt. Nein, die Zutaten wechseln, je nach dem, was man da hat. Man tager vad man haver – man nehme was man hat – soll angeblich die berühmte schwedische Köchin Kajsa Varg gesagt haben.

Suppengemüse brauch man unbedingt, sowie Graupen, Kartoffeln, Mehl und Milch; etwas Ingwer gehört auch dazu. Ja, und Fleischbrühe. Ich habe aber schon Rezepte mit irgendeiner Brühe gesehen.

Bei mir kamen auch Schinkenwürfel dazu. Mit Fleischbrühe ist die leckere Suppe eh nicht vegetarisch. Hier geht es zum Rezept.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s